Wikipedia-Artikel falsch in WorldCat

14. März 2008 um 01:35 2 Kommentare

Ok, WorldCat ist schon eine feine Sache und momentan auf jeden Fall besser als alles in Google Buch-Suche zu packen (was auch eine Möglichkeit wäre) – aber ganz so einfach wie OCLC sich das vorstellt, ist der Betrieb eines Verbundkataloges doch nicht. Mathias hat mich gerade darauf aufmerksam gemacht, dass dort einige hundert falsch katalogisierte Wikipedia-Artikel eingetragen sind. Sicherlich gibt es Anwendungsfälle, in denen die Aufnahme von Wikipedia-Artikeln in einen Bibliothekskatalog sinnvoll ist und sicherlich gibt es richtige Arten, Wikipedia-Artikel zu katalogisieren. Die Einträge bei WorldCat sind keins von beidem – man beachte allein die falsche Herausgeberangabe! Die Möglichkeit, einzelne Versionen von Wikipedia-Artikeln zu zitieren ist sowieso anscheinend völlig unbekannt. Übrigens nehmen auch einige Repositories Wikipedia-Artikel auf, bei OAISter sind mir vor einiger Zeit einige Datensätze untergekommen.

2 Kommentare »

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI

  1. Jakob,

    danke für das wunderbare Nugget “aber ganz so einfach wie OCLC sich das vorstellt, ist der Betrieb eines Verbundkataloges doch nicht”. Das fasst wirklich klasse zusammen, warum ich deinen Blick auf die Bibliothekswelt so erfrischend finde. Immerhin betreibt OCLC WorldCat (und dessen Vorgänger, den OCLC Online Union Catalog) schon seit fast 40 Jahren, also etwas länger als der GBV (und sein Vorläufer) seinen Verbundkatalog.

    Da WorldCat Bestände von 10.000+ Bibliotheken weltweit repräsentiert, ist wohl davon auszugehen, dass hier sehr wohl Leute arbeiten, die um die Schwierigkeiten des Betriebs eines so großen und diversen Kataloges wissen. (Disclosure: OCLC ist mein Brötchengeber).

    Der Ursprung der Wikipedia-Artikel ist wohl bei lokalen Initiativen zu suchen, über deren Ziele man geteilter Meinung sein kann: “By cataloging Wikipedia articles we provide subject and title access to records within our online catalog which have direct links to those articles within Wikipedia.” Es gibt aber auch Hunderte Wikipedia-Artikel mit (nach WP-eigenen Quellen) korrekter Herausgeberangabe ([Saint Petersburg, Fla. : Wikimedia Foundation]), z.B. http://www.worldcat.org/oclc/62628380. Diese aufzunehmen, scheint mit sinnvoll, wenn damit Benefits für lokale Bibliotheksnutzer verbunden ist. Das sich aber so eine Praxis auch in Verbundkatalogen widerspiegelt, ist nur natürlich, obwohl auf diese Ebene der Nutzen sich in Grenzen hält, wenn Wikipedia-Artikel wie bibliographische Daten präsentiert werden. Da gibt es andere Möglichkeiten (siehe SeeAlso u.ä.), um diese Klasse von Online-Ressourcen in den Katalog zu holen.

    Kommentar by Michael — 14. April 2008 #

  2. Ich bin gestern im BBK grade zu meiner Einschätzung von OCLC gefragt worden. Ich denke OCLC hat viele fähige Leute und ist vom Gesamtoutput eine der innovativsten Bibliothekarischen Einrichtungen. Auf der anderen Seite ist OCLC auch ein ziemlich großer Tanker bei dem grundlegende Neuerungen nicht so schnell gehen, wie uns die tolle neue WorldCat-, Grid- und Services-Welt versprochen werden ;-) Zugegeben: Bei der VZG ist es teilweise vergleichbar.

    Kommentar by jakob — 16. April 2008 #

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

Powered by WordPress with Theme based on Pool theme and Silk Icons.
Entries and comments feeds. Valid XHTML and CSS. ^Top^