Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/116716_10965/jakoblog.de/wp/wp-content/plugins/mendeleyplugin/wp-mendeley.php on line 548
Urlaub « Jakoblog — Das Weblog von Jakob Voß

Drei Wochen Urlaub ohne Computer (fast)

15. Juli 2008 um 11:44 6 Kommentare

Dieses Blog ist wegen Urlaub vom 15.7. bis 10.8.2008 geschlossen.
Schauen Sie derweil doch mal nebenan.

Nachdem ich die Wikimania 2008 nächstes Wochenende hoffentlich überstanden habe (ich sitze noch immer an den Vorbereitungen – mein Poster ist natürlich noch nicht fertig, die Tasche nur halb gepackt; der Flug geht heute Abend), muss ich erstmal Urlaub machen. Am Sonntag geht es zunächst von Alexandria zum obligatorischen Besuch der Pyramiden nach Cairo. Am Mittwoch fliege ich dann morgens mit dem Flugzeug in einer Stunden (statt im Bus in sieben) nach Sharm El Sheik. Über Holidaycheck.de habe ich das New Tiran Hotel gefunden, welches mit 50 USD pro Nacht vergleichsweise günstig ist – vor allem, da es direkt in der Na’ama Bay liegt. Dort verbringe ich drei Tagen mit dem Sinai Dive Club, den mir meine Tauchschule empfohlen hat. Danach geht es irgendwie mit dem Bus durch die Wüste nach Taba, um bei Eilat die Grenze zu Israel zu überqueren (ohne Tunnel). Was ich im einzigen vor Antisemitismus Schutz bietenden Land (und der einzigen Demokratie im Nahen Osten) und im Rest des Urlaubs unternehme, weiß ich noch noch nicht.

Die ganze Reise bin ich ohne eigenen Computer (!), so wie früher, als noch nicht jeder mit Notebook oder Netbook herumlief (die Älteren werden sich noch vage daran erinnern). Ok, Handy, Digitalkamera, Tauchcomputer, Internetcafé etc. zählen nicht… 😉

Bis in vier Wochen!

Zurück in Deutschland

17. August 2007 um 18:29 Keine Kommentare

Heute morgen sind wir wieder gut in Frankfurt angekommen – nachdem wir im größten Casino in Macao beim Roulette auf die richtige Zahl getippt haben (setz‘ auf die 23! Und die 42! … es gibt keine 42! Dann 5, die Quersumme von 23! …und es fällt… die 5!!!) sind wir auch noch mit der Business-Class nach Hause geflogen: Besseres Essen und Getränke, mehr Filmauswahl und vor allem einen riesiegen Liegesessel! Ab sofort nur noch Business 😉 Nee, wir hatten einfach das Glück, dass unser Flieger überbucht war, wir überpünktlich am Schalter waren und auf die Fragen „Do you have to travel together?“ mit „Yes“ geantwortet haben: Also haben wir ein „Upgrade“ und einen früheren Flug in einer kleineren Maschine bekommen. Alles zusammengerechnet waren die drei Wochen günstiger als erwartet: der niedrige US-Dollar macht sich auch in anderen Ländern positiv für EU-Bürger bemerkbar – also ab nach Asien und Amerika! Zurück in Deutschland können wir erstmal hunderte von Fotos sichten und uns an die heimischen Sitten zurückgewöhnen (wie ging das nochmal mit Messer und Gabel?). Schade, ich würde gerne noch mal schnell auf den Nachtmarkt 🙁