Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/116716_10965/jakoblog.de/wp/wp-content/plugins/mendeleyplugin/wp-mendeley.php on line 548

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/116716_10965/jakoblog.de/wp/wp-content/plugins/mendeleyplugin/wp-mendeley.php:548) in /kunden/116716_10965/jakoblog.de/wp/wp-includes/feed-rss2-comments.php on line 8
Kommentare zu: Social Cataloging ist Bibliothekswissenschaft at its best http://jakoblog.de/2008/06/02/social-cataloging-ist-bibliothekswissenschaft-at-its-best/ Das Weblog von Jakob Voß Sun, 25 Oct 2020 22:38:03 +0000 hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.16 Von: Das Brennglas des Martin Schrettinger « Jakoblog — Das Weblog von Jakob Voß http://jakoblog.de/2008/06/02/social-cataloging-ist-bibliothekswissenschaft-at-its-best/comment-page-1/#comment-260799 Mon, 23 Aug 2010 18:08:47 +0000 http://jakoblog.de/2008/06/02/social-cataloging-ist-bibliothekswissenschaft-at-its-best/#comment-260799 […] lassen, konnte er sicher nicht ahnen. Mit etwas Fantasie lässt sich Martin Schrettinger nicht nur als Vorreiter des Social Tagging sondern auch von Linked Data (d.h. der beliebigen Rekombinierbarkeit von Katalogbestandteilen) […]

]]>
Von: Robert K. http://jakoblog.de/2008/06/02/social-cataloging-ist-bibliothekswissenschaft-at-its-best/comment-page-1/#comment-239393 Sun, 24 Jan 2010 19:36:38 +0000 http://jakoblog.de/2008/06/02/social-cataloging-ist-bibliothekswissenschaft-at-its-best/#comment-239393 Die neue URL zu finden Sie hier:
http://robert.kolatzek.org/wblog/67/biblioksonomie
Die alte funktioniert nicht mehr.

Wer an online-community-Bibliographien interessiert ist, möge auch einen blick in den Artikel „Vernetzte Forscher“ von meinem Kollegen Ulrich Herb aus c’t 25/2009 werfen.

]]>
Von: Robert K. (nein, nicht Kafka) http://jakoblog.de/2008/06/02/social-cataloging-ist-bibliothekswissenschaft-at-its-best/comment-page-1/#comment-64492 Fri, 27 Jun 2008 13:04:58 +0000 http://jakoblog.de/2008/06/02/social-cataloging-ist-bibliothekswissenschaft-at-its-best/#comment-64492 Richtig! Wer hat gesagt, dass Nichtbibliothekare schlechter erfassen und katalogisieren können als Bibliothekare? Na gut… Man kann schlecht den Profis ihre Professionalität in Frage stellen, aber ein geübter Nichtbibliothekar kann in einem für Menschen gemachten System genauso gut sein. Nur die Systeme sind noch nur auf Bibliothekare und Maschinen oder (ein ausschließliches-ODER) für „Normalmenschen“…
Ich nannte das nur Biblioksonomie :
http://robert.kolatzek.org/blog/article.php?story=Biblioksonomie

]]>